Beiträge von Greecedrummer

    Da unsere Modelle keinen USB 3.0 unterstützen, sollten man aber tunlichst vermeiden USB 1.0 Sticks zu benutzen. Alles wird im Tempo von USB 2.0 gelesen und verarbeitet. Auch USB 3.1 Sticks!


    50 Minuten kann aber auch hinkommen, ein Update ging bei mir 30 Min ein anderes 45 Minuten ...


    Alles gut :)

    @Greecedrummer Vielen Dank für Dein Feedback. Wusste nicht, dass es in anderer Ländern auch verboten ist. mein TomTom Go hat in Österreich die Radar immer noch angezeigt, ich meinte auch in Deutschland.


    Welche App nutzt du auf deinem Smartphone?

    TomTom Go sind unabhängige vom Verbraucher eingekaufte Produkte, die unter System Menüs, gewisse "Sonderstellen mit Gefahrenhinsweise" :rolleyes: abgeschaltet werden können und sollten :whistling:
    (macht aber keiner) :thumbsup: . Im falle einer polizeilichen Routinekontrolle in DE-CH-A darf der Polizist Dein Navi prüfen (verdachtsannahhme), wenn aktiviert "Radarwarner AN", macht man sich strafbar!


    Da aber Kombiinstummente andrer Reglementierungen folgen, haftet der Hersteller in dem Fall eben nicht TOM TOM als Lieferant, sondern Peugeot, dann der Endverbraucher; deshalb schalltet man es komplett ab!


    Radarwarner Apps


    Gruß

    Hallo
    haveaniceday komme zwar nicht aus den schönen Schweiz, trotzdem möchte ich Dir meine Erfahrungen teilen.


    Es wurde komplett deaktiviert für Fahrzeuge dessen StVo des Landes es untersagt. Wie es mit Französischen, Italienischen, Spanischen usw hergestellten FIN aussieht muss man in den Nachbarforen erfragen!


    Da die aller ersten Modelle, der ersten Version der Software, es offen hatten und ein paar schlaue youtuber reagiert haben -dass es illegal sei -"so zumindest manche Ausführungen im Netz" reagierte das Unternehmen sofort, und deaktivierte die Radarwarner permanent. ;(


    Zumindest war ich in Frankreich, Italien, Schweiz und Griechenland, in der Navi-Software konnte ich nichts ändern. Es gibt auch keine separate Software die es im Netz dubioser Weise geboten wird zum updaten da man der Gefahr schlichtweg in den Händen läuft, sein teures Kombiinstument zum Stillstand zu bringen ... Meine Tipp: Finger weg von Drittanbieter Lösungen, wenn die nihct explizite Garantie anbieten, was ja nie der Fall sein wird :P


    Dafür läuft bei mir am Smartphone ein App wenn es zu langen Reisen geht, eine viel angenehmere Lösung und es hat mir vier mal meine Urlaubskasse gerettet 8)


    Gruß

    Wie gesagt, fahre ich mit meinem Mitsubishi bereits seit mehr als 4 Jahren mit adaptiven Tempomaten und möchte diesen auch nicht missen. Klar, man[n] muss sein Fahrverhalten ein bisschen anpassen (Voraussicht, frühzeitiges Ansetzen zum überholen, …). Dann "ruckelt es nicht so ;-)


    Was man mit dem Tempomaten definitiv merkt, wie ungleichmässig viele Autofahrer unterwegs sind - mal schneller, mal langsamer ;-)

    So it es! Es ist ein krampf :S dennoch habe ich abstand genommen mich aufzuregen, wofür?
    Klaro wenn man in Großstädte Ballungsgebiete wohnt da sollte man tunlichst vermeiden den Tempomaten einzuschalten, da würde eher die "Stau - Keule" reichen :D

    PEUGEOT CONNECT SOS




    Mit PEUGEOT sind Sie immer auf der sicheren Seite. Über eine Million PEUGEOT Modelle sind bereits mit PEUGEOT Connect SOS1, unserem Service für Notruf und Standortbestimmung, ausgestattet. PEUGEOT Connect SOS steht täglich rund um die Uhr2 und ohne zusätzliches Abonnement zur Verfügung. Bei Unfällen, Unwohlsein, tätlichen Angriffen oder anderen gefährlichen Situationen, die ein schnelles Eingreifen erfordern, können damit die entsprechenden Rettungskräfte alarmiert werden. PEUGEOT Connect SOS bietet zwei unterschiedliche Funktionsweisen:
    Automatisch: Beim Auslösen der Airbags oder der pyrotechnischen Gurtstraffer löst das Fahrzeug selbsttätig einen Notruf aus. Sofort wird Ihr Standort bestimmt. Ein Callcenter-Mitarbeiter von PEUGEOT Connect SOS nimmt mit Ihnen Kontakt in Ihrer Muttersprache3 auf und alarmiert umgehend die zuständigen Rettungskräfte.
    Manuell: Wenn Sie Zeuge oder Opfer einer kritischen Situation, zum Beispiel eines Unfalls, Unwohlseins oder tätlicher Angriffe – werden, die bei Ihnen, Ihren Fahrgästen oder Dritten möglicherweise zu ernsten körperlichen Verletzungen führt, können Sie den manuellen Notruf durch Drücken der SOS-Taste an der Armaturentafel Ihres Fahrzeugs auslösen. Sie werden dann direkt mit dem PEUGEOT Connect SOS Callcenter verbunden.




    PEUGEOT CONNECT ASSISTANCE




    PEUGEOT Connect Assistance4 ist ein GPS-Assistenzsystem, das Fahrzeuginformationen abrufen kann. Es wurde entwickelt, um Ihnen bei Bedarf schnellstmöglich Unterstützung zukommen zu lassen. Im Fall einer Panne mit Ihrem PEUGEOT müssen Sie lediglich die Löwentaste auf Ihrer Armaturentafel drücken und schon werden Sie mit der 24-Stunden-Assistenzzentrale von PEUGEOT verbunden.
    Dadurch hat Ihr Ansprechpartner Zugriff auf alle Informationen zu Ihrem Fahrzeug. Er kann eine erste technische Fernkontrolle vornehmen und schnell den entsprechenden Pannendienst in Ihrer Nähe informieren und zu Ihnen schicken.5

    Aktivierung vernetzte Serviceleistungen V2 mit PEUGEOT Connect Box


    @DerDom3
    Die "Simkarte" ist mit der Connectbox fest integriert und keine Physische Slot-in Karte in diesem Sinne, sondern implementiert auf Platine.
    Gruß

    Gebe auch mal meinen Senf dazu.


    Rob hat natürlich recht, Adaptives Tempomat wird noch ein Radar inkludiert zu den Sensoren, somit Sonderaustattung.


    Sowohl Geschäftlich als auch Privat habe ich Adaptives Tempomat. Es ist tatsächlich eine andere Fahrkultur, wenn ma es so sagen darf und eine vollkommen neue Disziplin wenn man sich dazu einlässt.


    Jedes Adaptive Tempomat hat drei Stellungen die individuell gelegt werden können, sonst hätten wir solche Aussagen wie: Reaktion, zu früh oder zu spät. Hier spielt das Auffassungsvermögen und Einschätzung unserer Fahrkünste eine enorme Rolle! Man kann also den Tempomaten auf NAH, NORMAL und WEIT einstellen. Wer es gerne ruhiger haben will, stellt es auf WEIT.


    Beim adaptiven Tempomaten sind Umsicht und Blinker setzen enorm wichtig, wer also gerne südländisch fährt erst abbiegen dann einmal blinken, hat schon verloren, da alle Assis verrückt spielen :whistling: . Ja man muss sich selber disziplinieren, damit man mit Assistenzsysteme (Assis) freunde werden. Hatte bei mir lange gedauert, aber es hat geklappt. Und eine neue unerwartetes Fahrgefühl ist bei mir entstanden, ich fahre stressfrei. Ohne Witz! ^^


    Beispiel Kurs von Stuttgart nach Italien durch Schweiz. Wenn man schon am Tacho die Geschwindigkeiten angezeigt werden, zu 70% richtig, dann kann man es per MEM übernehmen und geschmeidig dahin gleiten. Es ist nunmal so, dass nicht jeder vorausschauend und ökonomisch fährt, deshalb muss ich auch zwangsläufig die Mittelspur wählen, da die meisten Schleicher sich dort befinden und der Verkehr erträglicher macht, wenn den die LKW Kolonnen sich häufen. In Italien auf der linken Spur, ausser einen Herzinfarkt bekommt man Stress, Lichthupen Konzerte, Blinker Orgien, deshalb mittig rein und muss erstaunlicher Weise sagen, es war ok. Ohne abrupt abzubremsen oder so. Die Einstellung des Tempomaten muss jeder für sich wählen!

    Sooo, habe noch mal mit meinem Händler gesprochen und nach seiner Aussage, …
    … sind 17" Felgen auf meinem Autotyp zugelassen
    … haben diese keine Auswirkung auf das Grip Control


    Vielleicht bekomme ich ja noch ein offizielles Statement von Peugeot (über den Chat oder so)


    Hey,


    bis 17" sind ab Werk für den 3008 und 5008 vorgeschrieben und wir auch per Liste so ausgeliefert, wenn so konfiguriert.


    Michelin 92303 Textilschneeketten Easy Grip hab selber diese gehabt und zufrieden. Da du aber in der Schweiz bist, vermute ich mal dass mehr Schnee hast als wir in BaWü! Da musst du wohl ein Feldversuch wagen...

    So ist es, im Winter liegt meiner bei ca.7,5l, im Sommer um die 6,4l. Ich fahre auch viel Kurzstrecke.

    Kann ich bestätigen, da spielen auch sehr, die Temperaturen und Bereifung eine Rolle. Kaltstart mit 10° hat der Motor schon bissl mehr zum schnaufen, als man ihm 25° gibt. Vor allem jedoch wenn man für 3Minuten Entfernung :whistling: was besorgt ... Jap Kurzstrecke merk ich mehr Verbrauch.

    Hallo Stefan.
    ich habe das neueste Update eingespielt bevor ich nach Greece gefahren bin. 1100 Km keine Muckser. In Greece, 43° wollte ich für 10 Km geführt werden weil dort alles mit neuen Strassen gemacht wurde, während der Fahrt sah ich plötzlich schwarzes Bild, restart, dann war der Speicher leer, wieder alles eingegeben usw.


    Das hat was mit dem System zu tun ich vermute irgend etwas hat ihm nicht gepasst und wollte einen restart machen, schon etwas komisch. Wenn sich das bei häuft, muss es unbedingt inspiziert werden, denn das ist absolut nicht ok. Falls es mit dem Update was zu tun haben sollte, was ich für meinen Teil vermute, dann ist es eine Software Lösung. Hardware mäßig ist alles ok!


    Dennoch lass es mal vom freundlichen checken, ob sich was im Fehlerspeicher was gebildet hat, wie GPS Modul Signal verloren usw...


    Gruß

    Hast ja Recht, aber es geht ja um das individuelle. Frage war ob jemand dran gedacht hat sowas zu kaufen und wenn ja was gefällt. ;)
    Mich würde es interessieren ob jemand schon hat und zeigen möchte...

    ... acho so ... sorry! :D Ja klar, na ja denn, das würde mich auch interessieren...


    In der Schweiz hat sich jemand getraut, das sieht dann so aus beim kaufen:


    Seite des Anbieters


    Tuning-Angebot PEUGEOT 3008
    Das Angebot gilt für die Alufelgen LXT-1 , 8.5x20, ET43, 5x108, Fr. 375.- pro Stück
    Sie können den Wagen mit folgende Reifen zusätzlich ausrüsten:
    Sommer-Reifen 245/40 ZR20
    Alles inkl. CH-Eignungserklärungen


    :rolleyes::thumbsup:


    ... sehe ich auch so, bin jedoch guter Hoffnung dass es ein Software update geben könnte, wenn denn auch die Sensorik es zulassen würde :/

    Da ich 3000 km gefahren bin und in unterschiedlichen Wetterverhältnissen geraten bin, teile ich gerne meine Erfahrung mit Euch :)


    Da das System am unteren Spiegel positioniert und weitere Sensoren an der Heckschürze eine Veränderung von 1 bis 3m wahr nimmt hatte ich mehrmals durch starken Platzregen und aufwirbelnden Wasser gischt auch Fehlalarme, sprich kein Rück verkehr aber trotzdem eine Meldung. Ich kann Euch alle beruhigen das ist nicht nur im Hause Peugeot 3008 - 5008 so, sondern auch in anderen Fabrikaten beliebiger Hersteller, nur eben bei manchen kann man die Sensitivität noch einstellen...


    Auf gut mediterranen Strassen Richtung Berg, abseits Asphalt, wenn man die Traktion auf Sand gestellt hat, und genug Disziplin aufweist um auf solchen befahrbaren Gelände zu fahren, meldet sich der Assi auch, weil der dichte Staub es dazu und ab und zu schon verwirrt, dennoch beachtet man es nicht, da der Adrenalinspiegel bei so einer Fahrt schon auf 90% gestiegen ist und sauspaß macht mit den 3008 zu fahren :thumbup:


    Zumindest, wenn man sich eine Grundlage geschaffen um die Assistenten nur als Hilfswerk zu Seite zu haben, liegt trotz allem die volle Aufmerksamkeit der StVO.
    Alle Assis haben mich bisher sicher zum Ziel gebracht, außer eben der zu fein eingestellte Sensoren des Toten-Winkel Assi. Kann ich aber sehr gut verschmerzen, bei so einem Auto :thumbsup:

    Hallo jeroeli,


    würde sich bestimmt gut machen, aber da würde fasst schon kein Gummi mehr drauf sein, da verfehlt es mir persönlich der Style SUV Richtung Show-Car! Wenn ich bedenke in wie vielen Schlaglöcher man unterwegs und was für Reparaturen ich hinterher hätte, bleibe ich voll und ganz auf maximal 19" Felgen. Hab selber 18" die sind ok.